Merke…

15. Dezember 2013

die Vorwahl von Düsseldorf ist 0211.

Mit nur einer Null am Anfang. Nicht zweien.

Konzentration ist auch bei den anderen Ziffern angesagt. Ansonsten landet man im Südsudan.

Oder Algerien.

Oder in Jerusalem.

Ich weiß es nicht.

Ich hab die Sprache nicht verstanden.

Advertisements

Mir stinkts!

3. Dezember 2013

In letzter Zeit nehme ich den Gestank in meiner Stadt besonders intensiv wahr. Autoabgase. Rauchschwaden von verkokeltem Müll in den Aschenbechern an der Bushaltestelle…Ekelhaft. Und wahrscheinlich auch sehr ungesund. Am schlimmsten ist es, mit dem Fahrrad hinter einem Diesel den Berg rauf zu fahren. Und von letzteren beiden gibts hier verdammt viele. Bäh!

Zu Weihnachten wünsche mir ein großes Pappschild auf dem steht:

EURE AUTOS STINKEN!

Ob es was helfen würde weiß ich nicht. Wahrscheinlich wird man nur blöd angeguckt oder angepöbelt. Ganz in Wuppertaler Manier. Egal. Irgendwo muss mein Frust ja hin.

 

Laut Statistik bei SpOn liegt die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei einem männlichen Studenten (hier heißt er Jan) um einen Single handelt bei 50%.

Wow.

 

Und bei Edeka gibts jetzt wieder Männer- und Frauenbratwurst – Dieses Foto habe ich bereits im Oktober 2012 aufgenommen um drüber zu bloggen – habs aber nicht hinbekommen… Frau Enz und Antje Schrupp waren da fleißiger…

 

Wurst

 

Wie würde Pepe dazu sagen:

Bloggeswohlgefährdung

9. März 2013

Risikoeinschätzung zur gemeldeten Bloggeswohlgefährdung gemäß § 8a des BRW VIII (BlogRegelWerk VIII):

Der Blog „Wupperwasser – Mein Leben im Fluss“ wird seit einiger Zeit nur noch unzureichend betrieben. Anzeichen dafür sind unter anderem eine verminderte Anzahl an Artikeln, langweilige Inhalte oder lediglich Foto- und/oder Videoposts, die zudem noch mit unsinnigen Kommafehlern verhunzt werden. Die Leserzahl, die ohnehin nie hoch war, ist in den letzten vier Monaten auf ein Minimum geschrumpft was auch zur Folge hat, dass immer seltener kommentiert wird.
Die Autorin selbst beobachtet diesen Vorgang schon eine ganze Weile mit großer Besorgnis – aber auch mit Ohnmachtsgefühlen – schafft sie es doch noch nicht einmal woanders ordentlich zu kommentieren, geschweige denn ihren Blogroll zu aktualisieren. Zur Zeit loggt sie sich zwar täglich bei WordPress ein, dennoch fehlt es ihr an Zeit, Ideen und Motivation um das Onlinetagebuch bloggerecht zu pflegen. Das wird vor allem an solchen Einträgen deutlich, die ihre Suchanfragen thematisieren oder eine Liste mit „5 Dingen“ präsentieren, die die Bloggerin irgendwann mal gut fand.
Der Blog „Wupperwasser – Mein Leben im Fluss“ bedarf daher dringend menschlicher Fürsorge und Zuwendung, andernfalls ist er per richterlichem Beschluss gemäß §1666 Bloggerliches Gesetz Buch in Verbindung mit §§8a und 42 BRW VIII in Obhut zu nehmen und fremd unterzubringen.
Es wird angeregt im Rahmen der Hilfeplanung eine flexible Bloggerhilfe einzustellen, die gemeinsam mit der Autorin an ihren Grundproblemen arbeitet.

Wiedervorlage spätestens am 05.04.2013.

 

Auf dem Klo…

23. Februar 2013

im Gerichtsgebäude wird über das Verb „entsorgen“ gestritten.

Klolektüre

Vielleicht weiß Frau Vorgarten ja, welcher Fall nun richtig ist… Am meisten Sinn hat für mich jedenfalls die Anmerkung mit den Tampons… =)

Suchanfragen

29. Januar 2013

Ich wollte immer schon mal ein paar Suchanfragen posten, die irgendwelche Leute auf diesen Blog geführt haben. Und da mir gerade ohnehin nichts besseres einfällt:

15 Highlights aus dem letzten Jahr

unglaubliche bäume – Wie kann ein Baum unglaublich sein? Manchmal erscheint mir die Verknüpfung von gewissen Adjektiven mit bestimmten Substantiven/Objekten äußerst unglaublich…

nad tod erfahrungsberichte you toupe – Und die Rechtschreibung erst…

laszive fee pose – Da hat wohl jemand ein Ü-Ei geöffnet…

reinigung wupperwasser – Geschieht jeden Morgen und Abend.

zustand wupperwasser – Sauber! (Siehe oben!)

geizig seinwoher kommt das – Ich weiß es, aber ich teile mein wissen nicht! ;-P

bezeichnung kirmessprecher – Lassen Sie uns kurz über diese Suchanfrage nachdenken…

ist mein nintendo kaputt weil es wasser abbekommen hat– Nicht unbedingt. Aber nass.

schlafhygiene für katzen – ???

silbentrennung einöde – EIN – Ö – DE

ich habe kein geld erhalten bitte pröffen sie – Wähä?

meine schlechte laune reflektieren – Na schön. Ich hab zwar Feierabend aber wenn es sein muss…: Auf einer Skala von 1-10, wobei 1 bedeuten würde, dass Sie gute Laune haben und 10, dass Sie heute besonders mies drauf sind, wo befinden Sie sich zur Zeit und was müsste passieren, damit Sie sich auf der Skala nach unten bewegen?

heiße klamotten fette frauen – Nicht auf diesem Blog. Hier gibts nur dürre, sexy Feen…

tecnas mutter – …liegt im Supermarkt unter der Kasse und macht „piep“.

was kam vor tele 5 – Jahrelange Tristesse und Langeweile

 

Demnächst wieder mehr…

 

5-Dinge-Sonntag

9. Dezember 2012

5 Dinge, die mich die letzten beiden Wochen zum lachen gebracht haben:

1. Wie jedes Jahr:

2. Die Tatsache, dass mir die Bedeutung des Textes vom Lied „Independent Lovesong“ (Scarlett) erst bewusst wurde, als ich ihn lauthals bei der Geburtstagsfeier meiner Mutter zur Klavierbegleitung sang.

3. Der Nachname „Bombe“.

4. Die lautstarke Reaktion auf mein Schrottwichtelgeschenk (Feinripp-Baumwollunterhosen mit Eingriff, OVP von C&A) bei der Weihnachtsfeier.

5. Den Kommentar Versprecher des die Absolventenfeier moderierenden Professors zu dem vorherigen, grottigen Musikbeitrag einer Studentenband: „Ich denke, ich habe nicht viel versprochen!“