Omas Sachen

4. Juni 2013

Meine Oma hat mir unter anderem zwei Dinge vermacht, die ich nun an meinen Handgelenken trage:

Einen Armreif, den sie mir bereits zur Konfirmation schenkte (weil sie ihn selbst zu Konfirmation bekam) und

eine Uhr, die sie mit im Krankenhaus hatte, wo sie letztlich starb.

Beide Dinge verhalten sich (in meinen Augen) irgendwie kurios:

Zum einen die Uhr. Sie blieb Anfang Mai, so um ihren 2. Todestag herum stehen und ich legte sie daraufhin in das kleine Tiffany-Spiegelkästchen, welches mein Opa damals für sie herstellte. Heute nahm ich die Uhr wieder heraus, weil ich beim Uhrmacher eine neue Batterie einsetzen lassen wollte und was ist? Sie läuft wieder.

Und dann der Armreif: Früher ist er immer sehr schnell grau angelaufen und ich musste ihn oft putzen. Seit zwei Jahren, also seit meine Oma tot ist, glänzt er immerfort und läuft auch nicht mehr an.

Seltsam, oder?!

 

 

 

 

 

 

 

 

Das zauberhafte Spiegelkästchen

 

 

uHR

Die geheimnisvolle Uhr

SAMSUNG

 

Der wundersame Armreif

Advertisements

Eine Antwort to “Omas Sachen”

  1. Frau Vorgarten Says:

    das ist in der Tat … nicht ganz erklärbar.
    Quasi ein Wunder.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s