5-Dinge-Sonntag

9. Dezember 2012

5 Dinge, die mich die letzten beiden Wochen zum lachen gebracht haben:

1. Wie jedes Jahr:

2. Die Tatsache, dass mir die Bedeutung des Textes vom Lied „Independent Lovesong“ (Scarlett) erst bewusst wurde, als ich ihn lauthals bei der Geburtstagsfeier meiner Mutter zur Klavierbegleitung sang.

3. Der Nachname „Bombe“.

4. Die lautstarke Reaktion auf mein Schrottwichtelgeschenk (Feinripp-Baumwollunterhosen mit Eingriff, OVP von C&A) bei der Weihnachtsfeier.

5. Den Kommentar Versprecher des die Absolventenfeier moderierenden Professors zu dem vorherigen, grottigen Musikbeitrag einer Studentenband: „Ich denke, ich habe nicht viel versprochen!“

Advertisements

4 Antworten to “5-Dinge-Sonntag”

  1. Pateco Says:

    Sind 5 Dinge/Punkte/Was auch immer – Post gerade in? Hab ich was verpasst? Oh nein, ich muss mal nachziehen oder ist das zu Hauptstrom (sprich Mainstream)?
    Lieben Gruß aus Nordhessen!

    • wupperwasser Says:

      ich glaube Listenposts sind genauso „in“ oder „out“ wie Adventskalender zur Weihnachtszeit! 😉

      • pateco Says:

        Achja, ich gammel jetzt im Osten Deutschland herum und hab mit meinen „Trend“-Adventskalender genug zu tun.
        Am Jahresende kommt ja eh die Jahresendzusammenfassung. Also werde ich mal auf „Lebendigem Fisch“ machen und keine Liste listen.
        😉

    • Frau Vorgarten Says:

      ich weiß nicht, ob das in oder out ist. Die meisten Trends gehen an mir vorbei.
      ich hab meinen Fünf-Dinge-Mittwoch nur von hier abgeguckt. Und es war dann ja auch streng genommen nur ein Zwei-Dinge-Mittwoch.
      Mach Dir nix draus.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s