Lernen am Modell

25. September 2012

Die liebe A. erzählte mir irgendwann einmal davon, wie sie ihre Diplomarbeit schrieb und auch davon, wie sie vergaß, ihre Bücher zurück in die Bib zu bringen. Sie musste dann ziemlich hohe Gebühren bezahlen (ich glaube es war ein dreistelliger Betrag), die sie aber durch geschicktes Handeln irgendwie auf ein erträgliches Maß reduzieren konnte.

Als sie mir damals davon erzählte dachte ich noch so:  „Oh ha, na du wirst bei deiner Arbeit aber schlauer sein!“

Heute morgen bekam ich dann die Mail.

Fristüberschreitung.

Jetzt schulde ich der Bibliothek knapp 60 €uro.

 

Aber ich hatte ja eh darüber nachgedacht der Bibliothek etwas zu spenden…
Leider hab ich gerade eigentlich überhaupt kein Geld für solche Scherze…

 

*Waaaaaaah!!!

Advertisements

5 Antworten to “Lernen am Modell”

  1. Cidrin Says:

    Naja, die ständige Gegenwart dieser sicherlich sehr interessanten Bücher ist doch sicher 60€ wert gewesen.

  2. frau k. Says:

    das gehört zum studienabschluss scheinbar irgendwie dazu… bei warens 120 euro….


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s