Fremdwort des Tages I

27. Juli 2012

Meine größte Angst bei der Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten war und ist das unbewusste Plagiat. Das geht so weit, dass ich beim Schreiben der aktuellen Arbeit regelmäßig Sätze, von denen ich meine, dass sie unmöglich von mir stammen können, zwanghaft googlen muss.

Lustigerweise bin ich neulich, ausgerechnet bei der Literaturrecherche, über den Fachausdruck für das *unbewusste Plagiat* gestolpert:

„Kryptomnesie“

Der Soziologe Robert K. Merton definiert das Phänomen Kryptomnesie als

„[…] ein schöpferisches Denken, bei dem bestimmte Ideen als neu betrachtet werden, obwohl sie in Wirklichkeit auf ältere Erfahrung zurückgehen, die der Erinnerung entfallen waren.“

(Merton 1985: „Entwicklung und Wandel von Forschungsinteressen – Aufsätze zur Wissenschaftssoziologie“, 1.Auflage, Suhrkamp Verlag, Frankfurt a.M.; S. 135)

Das Phänomen wird in der Forschung zum Problem, vor allem für die Wissenschaftler, die stets um Originalität und vor allem Priorität bei ihren Entdeckungen bemüht sind. Physiker zum Beispiel. Aber auch in den Sozial- und Geisteswissenschaften kommt das unbewusste Kopieren von Ideen schon mal vor. Oder auch im Alltag. Da merkt man es aber nicht so oft. Vermutlich, weil unsere vermeintlich eigenen Entdeckungen nicht einer solchen Prüfung ausgesetzt werden, wie es in der Wissenschaft durch Veröffentlichungen und „Peer Review“ passiert.

Übrigens: Die in den Medien kursierenden Plagiatsskandale von Politikern und Freiherren haben mit Kryptomnesie meistens weniger zu tun. Da ist es wohl eher die Faulheit, die die Mutter der Gedanken war.

Advertisements

7 Antworten to “Fremdwort des Tages I”

  1. cidrin Says:

    Da fällt mir ein, gerade wollte ich was zum Thema Kryptomnesie bloggen. Da gibts sicher noch kein(en) Blog drüber. Halt halt noch keiner dran gedacht.
    Komisch, warum mir das gerade jetzt einfällt.


  2. ich kannte das Wort übrigens gar nicht.
    Ja, auch sowas kommt vor. 🙂

  3. cidrin Says:

    Hatte ich auch noch nie gehört, aber ich liebe neue Wörter

  4. freudefinder Says:

    oh immer wieder tauchen neue Irrwege auf – herrlich


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s