Schneller! Höher! Weiter! Besser!

7. Juli 2012

Eine Studentin schreibt Prüfungen kurz nach Geburt

– Gratulation zur Bestnote und Respekt für diese Leistung!

Ein weiteres Highlight in der nach immer mehr Leistung strebenden Gesellschaft. Und nun wird diese (in meinen Augen völlig überzogene) Leistungsorientierung in den Medien auch noch schön glorifiziert. Bravo. Wir ahnten es ja schon. Aber jetzt wissen wir, dass eine gerade überstandene Geburt kein Grund dafür ist, nicht zur Prüfung zu erscheinen und die Karriere mal für ein Jahr hinten an zu stellen. Demnächst berichten sie dann darüber, wie eine Frau schon während der Geburt ihr Kolloquium durchzieht… Nach dem Motto:  „Die Uni konnte es kurzfristig einrichten und den Dozenten und Prüfern Ohrstöpsel besorgen…“

Aber ich sollte dankbar sein. Sorgen solche Meldungen letztlich mit dafür, dass der Leistungsdruck und die Zahl der Burn-Out Fälle steigt und  ihm und mir niemals die Patienten bzw. Klienten ausgehen…

Irgendwann kriegen wir sie schon. Die Eierlegende-Wollmilchsau.

Advertisements

4 Antworten to “Schneller! Höher! Weiter! Besser!”


  1. hahaha, und ich hab verstanden, dass die Studentin selbst gerade geboren worden war!!!
    Das hätte dann nur ne Ente oder ein Behördenunfall sein können, aber sowas gibts ja auch recht häufig.
    Wurden schon achtjährige Jungs zum Bund gerufen, weil einer das Geburtsjahr falsch gelesen hatte.

  2. cidrin Says:

    Tja, warum nicht? Ein erstes Examen kurz nach der Geburt könnte frühzeitig die Spreu (9-Monats-Rumlungerer) vom Weizen (was kann man nicht in neun Monaten alles fürs Leben lernen) trennen helfen.

    Bei dem Artikel fällt einem echt nichts mehr ein.
    Ist das aber nicht schon ein echtes Frauenthema (ich hör schon so manche Patientin sagen: Schauen Sie mal, DIE schafft das auch, warum hab ICH dann einen Erschöpfungszustand?!?)?

    Stimmt schon, das sollte doch eigentlich hinzukriegen sein, drei Kinder (Heidi Klum hat vier!), Vollzeitjob, dazu kein Gramm zu viel, immer gepflegt, gute Gastgeberin, begehrenswerte Frau, engagiert in Elterbeirat und in der Gemeinde und natürlich noch genug Zeit, um was „für sich zu tun“. Hab ich noch was vergessen? Ach ja, die Oma ist pflegebedürftig und Heim kommt nicht in Frage, mach ich das auch noch nebenbei.

    Seltsamerweise kennt jede meiner Patientinnen mit o.a. Symptomatik so eine Frau.

    Mit welcher Entschlossenheit sich Frauen heutzutage in die Pfanne hauen, sucht seinesgleichen.


    • jede Frau GLAUBT so eine Alleskönnerin zu kennen.
      Das ist der entscheidende Irrtum.
      Alleskönner gibts nämlich nicht, die sehen nur aus ein paar Blickwinkelchen so aus.
      Und keine dieser erschöpften Frauen ist je bis ins Schlafzimmer so einer vermeintlichen Alleskönnerin vorgedrungen (oder wohin auch immer die sich zurückzieht) und hat die Ausbrüche, Einbrüche, Zusammenbrüche miterlebt, wenn da mal die Energie zuende ist.
      Aber Hauptsache, die Fassade steht.

    • wupperwasser Says:

      Ja, ich denke auch, dass das eher ein Frauenproblem ist.
      Vor allem was die Kinderfrage und die eigenen/durch die mediale Wirklichkeit geprägten Ansprüche an die Lebensgestaltung betrifft. Die Biologische Uhr der Frau tickt laut. Trotz Emanzipation. Da gibts dann schonmal Schwierigkeiten.
      Ein Thema ist es aber in der ganzen Gesellschaft, denn jeder hat etwas dazu zu sagen und auch so mancher meiner Kommilitonen macht sich selbst ganz schön fertig.
      Immer schneller Karriere machen, immer voll Leistungsfähig und dabei entspannt und gesund sein. Wer scheitert ist selbst schuld – „mach doch Sport!“ „Wieso hast du dein Normalgewicht noch nicht wieder erreicht? Die Geburt ist doch schon drei Monate her!“
      Alt werden ist schon länger tabu und alt aussehen geht ja mal garnicht. Wozu gibts denn Botox und die Schönheitsindustrie?!

      Da braucht man schon einen starken Charakter um das alles weg zu stecken und einfach sein Ding zu machen.
      Oder, wie die Ärzte so schön singen: „Das Leben ist zum lachen da, drum nehm ich Psychopharmaka…“


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s