Sonntag Abend im Ersten

16. Januar 2012

Tatort: Trotz des nervigen Permanent-Schmollmunds von Kommissarin Saalfeld durchaus sehenswert. Bessere Hälfte vermutete bereits nach ca. einer halben Stunde die Identität des Mörders. Er hatte recht. Zwischenergebnis in 2012: 1:0 für ihn.

Jauch: Gäste zum Thema „Steuern auf Dickmacher“ wurden allesamt mit Lieblingsgericht vorgestellt. Gesundheitsministerin Ilse Aigner isst am liebsten Arme Ritter und ihr Kontrahent Karl Lauterbach gegrillten Thunfisch mit Kartoffeln und Salat.

Tagesthemen: -37°C am südöstlichsten Rand Deutschlands. Wusste garnicht, dass die Arktis so nah ist…

 

Advertisements

3 Antworten to “Sonntag Abend im Ersten”

  1. Frau Vorgarten Says:

    was ich in diesem Tatort sehr vermisst habe, waren die Leipziger.
    Kein einziger Schauspieler mit sächsischem Akzent.

    Das kann den Kölnern nicht passieren… oder den Berlinern, Münchnern, Saarbrückenern usw.

    den anderen Kram hab ich nicht geguckt.
    (und wenns in Deutschlands SÜDEN so kalt ist, wirds wohl eher die Antarktis sein, he?)

    • wupperwasser Says:

      Was den Tatort betrifft bin ich sowas von froh, dass der ohne Akzent war. Bei denen aus München krieg ich schon immer die Krise…
      Und was die Arktis betrifft: Du nimmst es immer ganz genau, woll? Aber du hast schon Recht. Der Unterschied ist schließlich gewaltig.

      • Frau Vorgarten Says:

        eben. Eisbär oder Pinguin.

        aber zum Akzent:
        Wofür denken sich die Sendeanstalten schöne Orte aus, an denen die Tatorte spielen sollen, wenn dann wegen Nacht sowieso nichts von den Orten zu sehen ist und dann auch noch keine landestypischen Sprachmerkmale zu hören sind? Dann könnten auch alle Tatorte in Musterstadt oder Dingenskirchen spielen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s